Nachhaltiger Haushalt: Natron nutzen - so geht's mit Beispielen von Minje Maid
Am besten luftdicht lagern, damit sich keine Klumpen bilden.

Wie du Natron verwenden kannst

Nina Fehrmann
Nina Fehrmann

Inhaltsverzeichnis

Natron Anwendungen und wofür ist es gut?

Vor über 100 Jahren war Natron Standard. In jeder Küche oder zumindest in jedem Haushalt war es anzufinden.

Traditionell im Haushalt war das Pulver ständig im Einsatz.

Eins vornweg, denn das ist wirklich sehr wichtig! Nimm bitte ausschließlich warmes Wasser, wenn du direkt mit Natron arbeitest. Ist das Wasser heiß, reagiert Natron und verändert sich. Aus dem neutralen Natron dampft Kohlensäure ab und die entstehende Soda reagiert mit Wasser unter Bildung von Natronlauge.

Diese Lauge ist ätzend!


Bedenkt den chemischen Prozess, seid achtsam, dann geht alles glatt.

Genug davon, beginnen wir endlich!

Wie kannst du Natron verwenden? Fast überall und immer.

Natron der Tausendsassa

In der Küche ist Natron gar nicht wegzudenken.

Für den gehobenen Kaffeegenuss gib eine Messerspitze Natron mit in das Kochwasser. Somit wird das Wasser weicher und milder. Die Kaffeegenießer wird der Geschmack erfreuen.

Du möchtest dein Gemüse nach dem Garen in leuchtenden Farben genießen und bist vom dem Abschrecken in kaltem Wasser nicht so begeistert? Dann gib in das Kochwasser knapp einen Teelöffel Natron hinzu und die Farbe vom Gemüse bleibt besser erhalten.

Sollte dir beim Kochen etwas überkochen auf dein Ceranfeld oder in Pfanne festkochen, dann steht dir Natron auch hilfreich zur Seite. Für Töpfe oder Pfannen reicht knapp ein Teelöffel Natron. Fülle mit warmem Wasser so weit auf, dass der Boden komplett bedeckt ist. Die Einwirkzeit beträgt je Verschmutzungsgrad mindestens eine Stunde bis ganztägig. Anders ist es beim Ceranfeld. Dort reicht meistens ein Esslöffel aus und ein nasser Schwamm oder ein nasses Tuch. Das Natron verteilst du auf dem Ceranfeld und mit dem nassen Tuch reibst du den Dreck einfach weg. Danach mehrfach abwaschen. Du wirst erfreut sein, dass das Feld sanft gereinigt wurde, denn Natron hinterlässt keine Kratzspuren.

ExtraTipp: Solltest du mal kein reines Natron zur Hand haben, dann hilft dir auch das bekannte Backpulver aus den kleinen Tüten. Für Eingebranntes nimmst du am besten gleich eine ganze Packung.

Hier eine kleine Erklärung, wie sich Backpulver zusammensetzt. Klaro, da ist auch Natron mit drin.

Weiter geht es mit den Anwendungen.

Natron verwenden im klassischen Sinn

DER absolute Klassiker unter den Anwendungen ist für mich gegen Sodbrennen. An dieser Stelle ein ganz wichtiger Hinweis: Wenn du leichtes Sodbrennen hast, taste dich an die passende Dosierung heran. Du kannst mit einem halben Teelöffel Natron in warmem Wasser (1 Wasserglas) beginnen. Andernfalls ist ein Arzt oder die Apotheke deines Vertrauens eine wesentlich bessere Anlaufstelle, um dir gegen Sodbrennen zu helfen.

Als Reinigungspaste ist Natron grandios. Warum wirst du dich jetzt vielleicht fragen. Nun, wenn du dreckige Hände von der Gartenarbeit hast oder vom Auto schrauben oder du dein Fahrrad für die Saison flott machst und deine Hände dringend gesäubert werden müssen - dann ist die Paste perfekt.

Nimm ein bis zwei Esslöffel Natron und träufel dir Wasser drauf. Diese Paste benutzt du wie Seife, dass heißt, du wäscht dir wie gewohnt die Hände damit. Danach gründlich mit lauwarmem Wasser abspülen und bei Bedarf eine Handcreme benutzen.

ExtraTipp: Du kannst mit abgekochtem Wasser, Vitamin E oder etwas Ähnlichem zur Konservierung diese Paste vorbereiten und in einem luftdichten Gefäß wie einem ausgekochten Marmeladenglas lagern. Wir empfehlen das zügige Verbrauchen der Paste, denn noch wissen wir nicht, wie lange die haltbar ist.
Nachhaltigkeit im Alltag für Anfänger von Minje Maid!
Hmhmmm so lecker, so wandelbar im Geschmack. Bei uns gerne süß oder für den Herrn im Haus herzhaft beschmiert oder sogar belegt. Bild von Wow Phochiangrak auf Pixabay

Natron verwenden beim Kochen und Backen

Inzwischen genießen wir am Wochenende das gemeinsame Frühstück mit Pfannkuchen oder Waffeln - natürlich hausgemacht. Für die besondere Fluffigkeit (das Wort wird es im Duden bestimmt nicht geben) gib in den Teig einen gestrichenen Teelöffel Natron hinzu.

Wir bleiben beim Essen. Da der Frühling nicht nur optisch vieles bietet, sondern auch Leckereien, haben wir einen Tipp für dich, wenn du dich mal nicht direkt um den restlichen Rhabarber kümmern kannst. Mal angenommen, der Rhabarber wurde von dir angeschnitten, denn die Kenner unter euch wissen, dass man die Stiele rausdreht. Damit die Wunde am Stiel den Rest der Pflanze nicht schlapp werden lässt, streu etwas Natron drauf und schicke alles in den Kühlschrank.

ExtraTipp: Bade dein Obst und Gemüse in Natronwasser, um es zu reinigen. Einwirkzeit 15-20 Minuten. Auf einen Liter Wasser 1 Esslöffel Natron. Wie das genau funktioniert, wird im nächsten Podcast erzählt.

Beim Kochen von Hülsenfrüchten brauchst du gerade mal eine Prise oder eine Messerspitze Natron ins Kochwasser dazugeben, um damit gleich zweierlei Unterstützung zu bekommen.
1. Du verkürzt die Kochzeit der Hülsenfrüchte.
2. Du linderst den Kohlgeruch.

Eine ähnlich kleine Menge, ein Teelöffel, braucht es an Natron, um die Haut von Tomate oder Karotte leichter zu lösen. Selbst beim Lösen der Eierschale reicht ein Teelöffel aus, wenn du zwei Eier kochen möchtest.

Eine Anwendung haben wir bei uns im Haushalt noch nicht ausprobiert, nämlich das selbst hergestellte Backpulver. Finden wir total spannend:

Aus drei stellt du eins her

Zutaten für eigenes Backpulver
1 TL Natron
1 TL reines Vitamin C oder Zitronensäurepulver oder Weinsteinpulver
1 TL Speisestärke
Die Herstellung ist ganz einfach, denn du vermischt die drei und füllst es am besten in ein sauberes Schraubglas. Fertig. Die Dosierung ist wie beim normalen Backpulver. Wir werden das bald intensiver testen und die Ergebnisse euch mitteilen.

Zu guter letzt noch eine gaumenfreundliche Anwendung.
Laugengebäck selber herstellen war dir bisher doch zu heikel wegen der starken Natronlauge? Verständlich, uns auch. Weißte was? Geht auch weniger heikel. Bitte weiter lesen.

Laugengebäck mit Natron herstellen

WICHTIG:
Fenster in der Küche sind geöffnet und den Dampf keineswegs direkt einatmen!


Herstellung der Natronlösung
2 - 3 EL Natron in einem Liter Wasser lösen

Deine Natronlösung zum Kochen bringen und nach und nach die Teigportionen jeweils für 30 - 60 Sekunden in der Lösung schwimmen lassen. Danach herausnehmen, trocknen und nach Anleitung mit Salz betreuen sowie backen.

Es war uns ein kleines Fest, mit dir auf Natron Entdeckungsreise zu gehen. Wie wir Natron in unserem Haushalt nutzen, das kannst du in diesem Beitrag erfahren.

Folge uns gerne auf Instagram:

Intagram

oder melde dich bei unserem Newsletter an:

Nina Fehrmann

Moin Moin, ich bin verantwortlich, dass es diesen Blog gibt. Denn nachhaltiger Haushalt muss dringend alltagstauglicher verbreitet werden.